Einzelansicht

Archiv

Stiftung aktuell

Vielfältig gehts zu im Grünen Band

Internationales Sommercamp in Titschendorf gestartet

Gestern ist das „Sommercamp für die Vielfalt“ im Grünen Band bei Titschendorf, Saale-Orla-Kreis gestartet. Bis 21. August werden die 8 internationalen Jugendlichen aus Kanada, Frankreich, Spanien, Tschechien, Georgien, Serbien, Russland und der Ukraine sich um ökologisch wertvolle Flächen im und um das Grüne Band kümmern. Feuchtwiesen werden sie mit der Handsense mähen und beräumen, Heiden in Titschendorf und Brennersgrün von den aufkommenden Gehölzen befreien. Ab Freitag wird dann eine zusätzliche, bunt gemischte Truppe aus der näheren und weiteren Umgebung die Jugendlichen bei den Arbeiten unterstützen. Sensenlehrer Gunther Rödel aus Neuhaus lehrt allen Interessierten die alte Kunst des Sensens und auch des Dengelns. Untergebracht sind die Freiwilligen im Gasthaus "Zum Echo" in Titschendorf. Auch gezeltet wird am Rande von Titschendorf, direkt im ehemaligen Schutzstreifen der Grenze.

 Neben den Arbeiten in der Natur, stehen für die Teilnehmer spannende Exkursionen z.B. ins Grenzmuseum nach Mödlareuth (Di. 18.08) oder in den ehemaligen Schieferbruch in Lehesten (11.08.) auf dem Programm. Auch die Auseinandersetzung mit dem Grünen Band als Erinnerungslandschaftfür die innerdeutsche Teilung ist ein wichtiges Thema des Camps.

 Organisiert wird das Camp im Rahmen des ENL-Projektes "Grünes Band Aktiv" der Stiftung Naturschutz Thüringen. Gemeinsam mit den Projektpartnern, dem Naturpark Thüringer Schiefergebirge/Obere Saale und dem Landschaftspflegeverband "Ostthüringer Schiefergebirge/Obere Saale" e.V., und zahlreichen weiteren Unterstützern findet das Camp dieses Jahr zum zweiten Mal statt, um engagierten Freiwilligen die Möglichkeit zu geben, sich mitten im ehemaligen Grenzgebiet für den Naturschutz und das Grüne Band einzusetzen. Zusammen mit der Vereinigung Junger Freiwilliger (VJF) aus Berlin konnte zudem das begleitende internationales Camp auf die Beine gestellt werden.

 Das Sommercamp endet am Freitag,21. August 2015 mit einer feierlichen Enthüllung am Aussichtsplatz zwischen Nordhalben und Titschendorf. Die Eröffnung des gemeinsam neugestalteten Platzes mit Infoelementen und einem „Denk-Mal“ ist auch die Abschlussveranstaltung des ENL geförderten Projektes „Grünes Band Aktiv“, dass seit November 2013 Freiwilligeneinsätze am Grünen Band initiiert und organisiert hat.

Bilder vom Camp gibt es demnächst hier.