Einzelansicht

Archiv

Stiftung aktuell

Wechsel in der Führungsspitze

Stiftung Naturschutz Thüringen verabschiedet u.a. Dr. Volker Sklenar aus dem Stiftungsrat -

Staatssekretär Olaf Möller übernimmt das Zepter

 

Als dienstältester Landesminister galt er bei seinem Ausscheiden aus dem aktiven Dienst im November 2009: Dr. Volker Sklenar.

Niemand, der in diesen 19 Jahren Ministeramt mit ihm zusammenarbeitete, konnte sich vorstellen, dass der diplomierte Herz-und-Seelen-Landwirt nunmehr schlagartig alle Aktivitäten aufgeben würde. Und so war es auch. Anschließend an seine Ministerlaufbahn stellte sich Dr. Sklenar einem Amt zur Verfügung, dessen Thematik er sich auf seinem vorherigen Posten nur teilweise widmen konnte: dem Naturschutz. Als Stiftungsratsvorsitzender der Stiftung Naturschutz Thüringen, deren Gründung er 1995 selbst mit veranlasste, stand er in den vergangenen sechs Jahren dem Führungs- und Kontrollorgan der Stiftung, dem Stiftungsrat als Vorsitzender vor.Gemeinsam mit seinen Stiftungsratskollegen lenkte er die Geschicke der Stiftung und war den Vorständen und Stiftungsmitarbeitern jederzeit ein offener und engagierter Ansprechpartner.

Mit nunmehr über 70 Jahren übergibt er das Zepter des Stiftungsratsvorsitzes an den Staatssekretär des Thüringer Ministeriums für Umwelt, Energie und Naturschutz (TMUEN), Herrn Olaf Möller.

Auf Mitgliederebene des Stiftungsrates gibt es ebenfalls Veränderungen:

Herr Frank Niebur, Abteilungsleiter im TMUEN sowie dessen Stellvertreter im Stiftungsrat, Referatsleiter Herr Thomas Koch verlassen den Stiftungsrat. Neu berufen werden als Vertreter der Thüringer Landesanstalt für Umwelt und Geologie, deren Präsident, Herr Martin Feustel  sowie Frau Susanne Bauder-Schwartz, Referatsleiterin im TMUEN.

Die Entlastungen und Neuberufungen fanden am 09. März 2016 im Thüringer Ministerium für Umwelt, Energie und Naturschutz statt.