Anliegen, Kriterien und Dotierung

Anliegen, Kriterien und Dotierung

Thüringer Naturschutzpreis


Die Bewerbungsfrist ist abgelaufen. Der Preis wird am 18.September in Erfurt verliehen.

Was blüht denn da? Wie heißt der Vogel, den ich da höre?

Keine Ahnung?

Die Kenntnis der heimischen Natur ist im Aussterben begriffen.

Dass Kinder sich nur noch einen Bruchteil ihrer Zeit im Freien aufhalten, ist kein Phänomen der letzten Jahre – seit Jahrzehnten reduziert sich der tägliche Aufenthalt von Jugendlichen unter freiem Himmel drastisch und unaufhörlich. Ein Resultat dieser Entwicklung ist eine rasante Verarmung an Kenntnissen zu der Natur,
die uns umgibt. Immer weniger Menschen erkennen, ob sie eine Biene oder eine Wespe vor sich haben oder können Vogelrufe einer Art zuordnen. Schlehe, Weißdorn oder Hagebutte? Keine Ahnung!

Na und, wozu muss ich das wissen? Milch und Äpfel kaufe ich im Supermarkt und wer braucht schon Insektengekrabbel?

Naturschutz aber braucht Artenkenntnis. Nur was wir kennen, können wir schützen, dessen Bedrängnis können wir erkennen.
Und es gibt sie noch – Personen, die sich auskennen.
Kinder, Jugendliche, Männer und Frauen, denen man keinen Star für eine Amsel und keinen Laubfrosch für eine Erdkröte vormachen kann. Woher haben sie ihre Kenntnisse erhalten? Wer hat sie „angefixt“? Wer hat sie eingeführt in die Faszination Natur und wie?

Wir suchen sie, die Lehrer, die „alten Hasen“, die „Ausgefuchsten“
und die „Auskenner“.Diejenigen, die ihre Weisheiten nicht für sich behalten, sondern weitergeben an die nachkommenden Generationen. Die sich die Zeit nehmen, mit Kindern und Jugendlichen hinauszuziehen, in die Natur.

Denn:

Naturschutz braucht Artenkenner!

Der 6. Thüringer Naturschutzpreis 2018 stellt die Frage:
Wie begeistern wir junge Menschen für Artenkenntnisse und was leisten engagierte Artenexperten für
den Naturschutz?

Er ist mit zwei Mal zweimal 5.000 Euro dotiert und wird in zwei Kategorien vergeben:

A) Vermittlung von Artenkenntnissen

B) Umsetzung spezieller Natur- oder Artenschutzprojekte,
für die gute Artenkenntnisse die Voraussetzung
sind, durch junge Menschen