Einzelansicht

aktuelle Veranstaltungen

Veranstaltung

Wölfe in Deutschland - Rückkehr nach Thüringen

1. Fachtagung zum Wolf in Thüringen am 18.04.2015 in Jena

Die Fachtagung unter dem Titel „15 Jahre Wölfe in Deutschland - Rückkehr nach Thüringen“ soll als grundlegende Veranstaltung zur zukünftigen Zusammenarbeit zum Thema Wolf in Thüringen verstanden werden.

Nach gut 150 Jahren wurden im Jahr 2000 in Deutschland erstmals wieder Wolfswelpen von einer in Freiheit lebenden Wölfin geboren. Seit 2013 gibt es einen ersten bestätigten Wolfsnachweis für Thüringen. Der Freistaat Thüringen bietet nach derzeitigen Erkenntnissen hinreichend gute Bedingungen für die natürliche Wiederansiedlung von Wölfen.

Die Fachtagung unter dem Titel „15 Jahre Wölfe in Deutschland - Rückkehr nach Thüringen“ soll als grundlegende Veranstaltung zur zukünftigen Zusammenarbeit zum Thema Wolf in Thüringen verstanden werden. Erfolgreiches Wolfsmanagement ist ein kommunikativer Prozess auf Grundlage der drei Säulen des Managementplanes für den Wolf in Thüringen: Monitoring und Forschung, Öffentlichkeitsarbeit sowie Schadensprävention und Entschädigung. Es sollen deshalb alle für Thüringen relevanten Fachverbände und Vertreter vom Thema betroffener gesellschaftlicher Gruppen sowie wissenschaftliche Institutionen und zuständige Behörden in einem Vortrag zum Thema Wolf Gehör finden. Gleichfalls soll die Fachtagung einen Anreiz dafür geben, zukünftig weitere und insbesondere regelmäßige gemeinsame Treffen durchzuführen.
Es geht in erster Linie um eine sachliche, faktenbezogene und vernetzte Auseinandersetzung in der Thematik und um einen Einstieg in die Erörterung wichtiger Fragestellungen in Bezug auf die natürliche Wiederansiedlung von Wölfen in Thüringen. Eine besondere Beachtung wird den Anliegen von Weidetierhaltern und Gehegewildbetreibern auf der Fachtagung geschenkt. Die Fachtagung soll deshalb den Blick auch auf ihre Anliegen und Belange lenken, um gemeinsame Lösungsvorschläge in Bezug auf die zukünftige Zusammenarbeit und Maßnahmen im Herdenschutz zu erörtern.

Wichtige Infos zur Tagung

Stattfinden wird die Veranstaltung am 18.04.2015 von 10.00 bis 17.00 Uhr im Hörsaal 4 auf dem Campus der Friedrich-Schiller-Universität Jena (Carl-Zeiss-Str. 3). Es wird ein Tagungsbeitrag von 10 Euro erhoben. Dieser Beitrag beeinhaltet die Tagungsgetränke, eine Kaffeepause und die Tagungsunterlagen. Das Mittagessen kann in der Mensa auf dem Campus auf Selbstzahlerbasis eingenommen werden. Die Teilnehmeranzahl ist auf 150 Personen begrenzt.
Eine Anmeldung ist bis zum 12. April dringend erforderlich!

Bitte senden Sie die ausgefüllte und unterschriebene Anmeldung an: NABU Thüringen, Leutra 15, 07751 Jena, Fax: 03641-215411 oder melden Sie sich per E-Mail (Wolfstagung(at)NABU-Thueringen.de) mit allen nötigen Angaben an.

Den Tagungsbeitrag von 10 Euro überweisen Sie bitte mit Kennwort: “Wolfstagung” auf das folgende Konto.
Sparkasse Jena-Saale-Holzland
IBAN: DE10 8305 3030 0000 0605 69
BIC-Code: HELADEF1JEN