Rechtsgrundlage

Rechtsgrundlage

Historie:

Die Stiftung Naturschutz Thüringen wurde am 12.12.1995 auf Beschluss der Thüringer Landesregierung als rechtsfähige Stiftung des öffentlichen Rechts gegründet. Rechtsgrundlage hierfür war seinerzeit der § 38 (6) des Vorläufigen Thüringer Naturschutzgesetzes, später § 38 ThürNatG. Gleichzeitig erließ der Minister für Landwirtschaft, Naturschutz und Umwelt die Stiftungssatzung. Eine weitere Aufgabe erfuhr die Stiftung durch § 7 Abs. 6 ThürNatG.

Aktuell:

Am 21.06.2018 verabschiedete der Thüringer Landtag das Gesetz zur Neustrukturierung der Stiftung Naturschutz Thüringen, genannt Thüringer Naturschutz-Stiftungssgesetz (ThürNatSchStiftG).

Das Gesetz trat mit seiner Veröffentlichung im Gesetz-und Verordnungsblatt für den Freistaat Thüringen, Nr 8 - 2018 am 26.07.2018 in Kraft und löst die vorhergehenden gesetzlichen Regelungen ab.