Einzelansicht

Archiv

Stiftung aktuell

Grünes Band Thüringen: Vorstellung der Stiftung Naturschutz Thüringen als Träger des Nationalen Naturmonuments

Im Rahmen der Sommertour von Umweltministerin Anja Siegesmund hat die Stiftung Naturschutz Thüringen am Dienstag, 30.07.2019, einen Teil ihres neuen Teams sowie das Konzept für das Gebietsmanagement im Nationalen Naturmonument „Grünes Band“ vorgestellt.

Umweltministerin Siegesmund: „Mit der Ausweisung des Grünen Bandes in Thüringen als Nationales Naturmonument gilt es, das Gebiet jetzt engagiert weiter zu erhalten und zu entwickeln.

Mit insgesamt 11 neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern wird die Stiftung Naturschutz Thüringen die Natur und die Erinnerungskultur am Grünen Band erhalten und entwickeln. Davon werden acht Ansprechpartner mit viel Sachkenntnis und einem offenen Ohr in der Gebietsbetreuung vor Ort tätig sein“, sagte Umweltministerin Anja Siegesmund heute in Veilsdorf.

Die Stiftung Naturschutz Thüringen hat die Trägerschaft über das im vergangenen November vom Landtag beschlossene Schutzgebiet übernommen.

„Wir freuen uns zusammen mit den Menschen vor Ort diese großartige Aufgabe anzugehen. Den Naturschutz entlang des Grünen Bandes gleichberechtigt mit den Aspekten der Erinnerungskultur weiter zu entwickeln, ist eine gleichzeitig herausfordernde wie spannende Aufgabe, der wir uns gern stellen“, blickt Denis Peisker, Geschäftsführer der Stiftung Naturschutz Thüringen, auf die kommenden Aufgaben.
 
Um eine einheitliche Entwicklung im Sinne des Schutzzweckes zu gewährleisten, ist für das Nationale Naturmonument ein Pflege- Entwicklungs- und Informationsplan (PEIPL) zu erarbeiten.
Zur Erfüllung dieser Aufgabe werden ein zentrales Managementteam in der Stiftung und acht regionale Gebietsbetreuungen vor Ort eingesetzt.
Das einheitliche Gebietsmanagement wird dabei u.a. eine Pflege-, Entwicklungs- und Informationsplanung, das Monitoring, die Datenhaltung und Datenpflege sowie die Öffentlichkeitsarbeit umfassen.
Die regionalen Gebietsbetreuerinnen und -betreuer werden im Bereich der Umweltbildung, der Öffentlichkeitsarbeit sowie der Besucherinformation tätig sein. Hierzu werden sie u.a. Führungen, Vorträge und Gruppenbetreuungen anbieten. Sie werden zudem für die Betreuung von Infrastruktureinrichtungen (z.B. Bänke, Schilder) zuständig sein und beim Monitoring und bei naturkundlichen Bestandserfassungen sowie bei der Maßnahmenumsetzung mitwirken.

Umweltministerin Anja Siegesmund (mittig) und Geschäftsführer Denis Peisker der Stiftung NAturschutz Thüringen mit einem Teil der Mitarbeiter der SNT. Rechts zwei Mitarbeiterinnen des neuen Managementteams Nationales Naturmonument "Grünes Band Thüringen".