Förderprogramm: "Naturschutz beginnt vor der Haustür"

Unter dem Titel „Naturschutz beginnt vor der Haustür – in kleinen Schritten zu einem bunten, lebenswerten Wohnumfeld“ haben Sie die Möglichkeit, bei der Stiftung Naturschutz Thüringen einen Förderantrag zu stellen, damit Ihr Naturschutzprojekt mitfinanziert werden kann. Dabei sollen Projekte gefördert werden, die dazu beitragen, die Natur im unmittelbaren Wohnumfeld zu schützen und zu verbessern. Finanziert wird das Ganze aus Mitteln der Thüringer Umweltlotterie mit dem Namen „Grünes Herz – Der Smaragd-Schatz“. Die Stiftung erhält einen Anteil vom Verkaufserlös jeden Loses und lässt das Geld in Form von Förderungen Naturschutzprojekten zu Gute kommen.

Die genaue Förderrichtlinie zum Förderprogramm, das Antragsformular, die fachlichen Richtlinien und den Verwendungsnachweis finden sie auf dieser Seite im Downloadbereich.

Zudem finden Sie in alle nötigen Informationen zu unserem Antragsverfahren in unseren "Fragen und Antworten"

Bevor Sie einen Antrag zusammenstellen, senden Sie uns eine kurze E-Mail oder rufen Sie uns an!
Schildern Sie uns Ihr Vorhaben und Ihren voraussichtlichen Finanzbedarf. Wir geben Ihnen Auskunft, ob ein diesbezüglicher Antrag Erfolgsaussichten hätte.
Kontaktieren Sie uns!
Frau Jäger, Tel.: 0361-57 39 31 210
oder
foerderung(at)stiftung-naturschutz-thueringen.de

Karin Jäger
Sachbearbeiterin Förderungen
Karin Jäger

Sachbearbeiterin Förderungen

  • Beratung bei der Antragsstellung
  • Betreuung von Antragsstellern und Zuwendungsempfängern
  • formale Prüfung von Förderanträgen

Wichtige Fragen und Antworten zu unserem Förderprogramm "Naturschutz beginnt vor der Haustür"

  • An wen richtet sich das Förderprogramm "Naturschutz beginnt vor der Haustür!"

    Das Förderprogramm „Naturschutz beginnt vor der Haustür“ richtet sich vor allem an Privatpersonen, Gemeinden und Vereine. Hier fördert die SNT Bestrebungen von Bürgern, ihr Wohn- und Arbeitsumfeld naturnah und artenvielfältig zu gestalten.

  • Was kann ich in diesem Förderprogramm durch die Stiftung Naturschutz Thüringen (SNT) fördern lassen?

    In unserem Förderprogramm „Naturschutz beginnt vor der Haustür“ geht es in erster Linie darum, Natur und Artenvielfalt in unsere Städte und Wohnsiedlungen, in Gewerbegebiete und Ortschaften zu holen bzw. die dort vorhandene Natur und Biodiversität zu stärken. Die Maßnahmefläche gilt als förderfähig, wenn sie sich innerhalb des bebauten Gebietes einer Ortschaft befindet bzw. wenn mindestens dreiviertel ihrer Außengrenze an bebautes Gebiet angrenzen. Förderfähig sind insbesondere folgende Arten von Maßnahmen

    • die ökologische Aufwertung von Flächen / eine naturnahe Flächengestaltung – z. B. durch Anlegen von Gründächern, Fassadenbegrünung, Umgestaltung von monotonen Rasen in Blühflächen oder urbane Gärten, Flächenentsiegelung,
    • die Anlage einer artenreichen Ortsbegrünung, Bepflanzung von Baum
    • die Umgestaltung von Hecken in sowie die Neuanlage von Vogelnährgehölz
    • der Schutz und die Verbesserung des Lebensraums für Insekten, Vögel, Amphibien, Reptilien und Kleinsäuger (z. B. Anlage von Bienenweiden, Nisthilfen, Quartierangebote, Anlegen von Trockenmauern, Benjeshecken,),
    • die naturschutzgerechte Entwicklung von innerörtlichen Biotopen (z. B. aufgelassene Löschteiche),
    • die Umweltbildung in Schulen und Kindertageseinrichtungen durch das Kennenlernen des Naturreichtums vor der Haustür und darauf aufbauende praktische Tätigkeiten, wie z. B. naturschutzgerechte Entwicklung des Geländes der Schule oder der Kindertageseinrichtung
    • die Umweltbildung von Erwachsenen sowohl durch praktische Tätigkeiten als auch das Kennenlernen des Naturreichtums vor der Haustür im Rahmen des Projekts.
  • Kann ich als Privatperson einen Förderantrag stellen?

    In diesem Förderprogramm „Naturschutz beginnt vor der Haustür“ sind Privatpersonen antragsberechtigt.

  • Wie hoch ist der Betrag, den ich von der Stiftung als Förderung bekommen kann?

    Der Mindestförderbetrag beträgt 500 Euro. Privatpersonen können bis zu 5.000 Euro je Zuwendung erhalten, Einrichtungen bis zu 10.000 Euro.

  • Wo finde ich das Antragsformular?

    Alle benötigten Formulare finden sie auf dieser Seite unter "Downloadbereich Naturschutz beginnt vor der Haustür"

  • Ich möchte mein Grundstück naturnah umgestalten. Kann ich das gefördert bekommen?

    Bei einem Grundstück im Siedlungsbereich (d.h. mindestens drei Viertel der Grenze des Grundstücks muss in der Ortslage sein bzw. an bebautes Gebiet angrenzen) können Sie je nachdem, was Sie dort vorhaben, in unserem Förderprogramm „Naturschutz beginnt vor der Haustür“ eine Förderung beantragen.

  • Muss ich Eigentümer der Fläche, des Grundstücks, des Gebäudes sein, auf oder an der oder dem ich etwas für die Natur umsetzen will?

    Nein, es ist nicht erforderlich, dass Ihnen als Antragsteller und Projektträger die Immobilie gehört. Sie müssen allerdings die Genehmigung und Zustimmung des Immobilieneigentümers einholen. Dazu enthält der Förderantrag ein Formular, auf dem der Immobilieneigentümer dafür unterschreibt, dass er mit Ihrer geplanten Maßnahme einverstanden ist und das Ergebnis Ihrer Maßnahme auch eine gewisse Zeit tolerieren wird.

  • Kann ich zu jedem Zeitpunkt einen Antrag stellen oder gibt es Antragsfristen?

    Sie können jederzeit einen Antrag einreichen. Je nachdem, was Sie planen, kann es natürlich sinnvoll sein, einen Antrag zu einer entsprechenden Zeit im Jahr einzureichen, damit Sie Ihr Projekt im Einklang mit den passenden Jahreszeiten realisieren können.

    Wenn es mehrere förderfähige Anträge gibt, die vorhandenen Mittel aber nicht für alle reichen, dann sammeln wir die Anträge bis zu einem bestimmten, auf der Website veröffentlichten Termin und entscheiden dann im Vergleich, welche Vorhaben gefördert werden oder nicht. Wenn genügend Geld vorhanden ist, werden die Anträge auch zwischen diesen Terminen bearbeitet.

  • Wer entscheidet über die Förderung?

    Ihr Antrag wird zunächst formal geprüft auf Vollständigkeit der Angaben und Anlagen und auf Schlüssigkeit. Dann wird die naturschutzfachliche Wertigkeit Ihres Vorhabens bewertet. Bei einem positiven Ergebnis dieser Prüfung entscheidet der Geschäftsführer über die Bewilligung des Antrags.

  • Wie lange dauert die Antragsprüfung? Wann kann ich mit einem Bescheid rechnen?

    Wir bemühen uns, innerhalb von vier Wochen nach Antragseingang einen Bescheid zu erstellen.
    Sollten die Mittel allerdings knapp sein, sammeln wir die Anträge bis zu einem bestimmten, auf der Website veröffentlichten Termin und entscheiden dann im Vergleich, welche Vorhaben gefördert werden oder nicht.

  • Wie finanziert sich das Förderprogramm "Naturschutz beginnt vor der Haustür!"?

    Seit Ende März 2019 gibt es in Thüringen eine neue Sofortlotterie mit dem Namen „Grünes Herz – Der Smaragd-Schatz“. Die Lose kosten 10 Euro. Ein Teil des Erlöses erhält die Stiftung Naturschutz Thüringen, die das Geld Naturschutzprojekten zu Gute kommen lässt. Welche Projekte das sind, können Sie aktiv mitentscheiden indem Sie bei uns einen Förderantrag stellen.